Montag, 24. Dezember 2012

Kindheitserinnerungen

Kennt ihr das auch, gerade mit Weihnachten verbindet man so viele Erinnerungen.
Mir jedenfalls geht es so. Und eines ist mir ganz besonders im Gedächtnis geblieben.


Ich ging damals, so wie fast alle Kinder im Ort, zu Frau Stoffels  in den Kindergarten.
In der Vorweihnachtszeit wurde in den Gruppen  gebastelt, gebacken, es gab leckeren Bratapfel und wir lauschten  in heimeliger Atmosphäre den Geschichten.
Und einmal in der Woche traf man sich mit allen zusammen in der großen Halle, wo in der Ecke ein großer Adventskranz mit dicken roten Kerzen stand und wir haben gemeinsam Weihnachtslieder gesungen.
Dabei polterte es einmal ganz laut an der Tür  und als die Erzieherin nachschaute, stand ein großer Korb mit Geschenken vom Nikolaus davor. Von ihm war aber nichts mehr zu sehen.
Alle freuten sich über die Geschenke mich aber beschäftigte ganz was anderes.
Denn für mich war klar, der Nikolaus wohnt im Himmel  und er konnte ja gerade nur mit dem Hubschrauber gekommen sein  und es ärgerte mich furchtbar, dass ich das nicht gesehen hatte. Ich schwor mir, dass mir das im nächsten Jahr nicht passieren würde.
Das Jahr über hatte ich es nicht vergessen und als wir uns im nächsten Jahr in der Halle trafen, setzte ich mich so, dass ich durch das Oberlicht über der Eingangstür gucken konnte. Mehrmals wurde ich von der Erzieherin  ermahnt mitzumachen und aufzupassen, doch das tat ich doch, ich war noch nie so konzentriert wie in dem Augenblick.
Es kam wie es kommen musste, es polterte an der Tür und ich hatte den Hubschrauber wieder nicht gesehen. Ich war so enttäuscht wie noch nie.
Heute bin ich die Erzieherin. Ich habe schon so manchen spannenden Stuhlkreis geleitet und heimlich an Türen geklopft, aber nie würde ich ein Kind ermahnen, dass aus dem Fenster guckt, da ich ja weiß das es auf den Hubschrauber wartet.

Habt ihr auch solche Erinnerungen?





Ich wünsche  euch ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest an das ihr gerne zurück denkt.

Kommentare:

pinkpaillette hat gesagt…

Liebe Moni
Danke. Ich wünsche dir und deinen Lieben auch ein schönes Weihnachtsfest und viel Glück und Gesundheit im 2013. Herzliche Grüsse, colette

Sabine hat gesagt…

Das sind wunderschöne Erinnerungen, die man nie vergisst. Wir haben als Kinder Blockflöte gespielt, Weihnachtslieder gesungen und Gedichte aufgesagt. Es war immer schön in der großen Familie.
Ich wünsche dir und deinen Lieben ein wundervolles Weihnachtsfest und viel Glück fpr das neue Jahr.
LG Sabine

RosIna´s Allerlei hat gesagt…

liebe Moni ,ja ich kenne auch solche Geschichten .Heute würde ich sie meiner Enkelin nicht erzählen ,damit sie anschließend nicht enttäuscht ist .Ich wünsche dir und deiner Familie noch schöne geruhsame Feiertage .Liebe Grüße Ina

magenta ♥rot hat gesagt…

Ich wünsche dir auch frohe Weihnachten.
ich versuche meine Erinnerungen irgendwie meinen Kindern auch nah zu bringen.
Aber irgendwie haben wir eine andere Zeit.Leider sind unsere Großeltern auch nicht mehr so fit,und da weiß man schon gar nicht mehr was anstrengender ist,"lach".
LG Maike

Gartendrossel hat gesagt…

Liebe Moni, jede Zeit hat ihre Erinnerungen und an meine denke ich gerne zurück, danke fürs Erinnern.

Fröhliche Weihnachtsgruesse zu Dir und Deinen Lieben aus dem Drosselgarten

SelbstgemachteDinge hat gesagt…

Liebe Moni,
ganz herzlichen Dank für deine lieben Weihnachtswünsche. Etwas verspätet wünsche ich auch dir noch schöne Weihnachtstage.
Ganz liebe Grüße,
Manuela
die sich daran erinnert, dass in ihrer Kindheit an Weihnachten noch ganz viel Schnee war ;-)