Mittwoch, 6. Oktober 2010

Mal was neues ausprobiert

Kennt ihr das auch, ihr seid im Bastelgeschäft, da wird was neues gezeigt und ihr müßt es unbedingt haben, aber dann verschwinden die Sachen erst mal in der Versenkung?



So ging es mir mit dem Blattmetall. Es lag schon ewig in der Schublade. Bis ich neulich beim Schweden die kleinen Spiegel sah und eine Idee hatte.



Die ersten Versuche waren gar nicht so einfach. Es klebte überall dort, wo es nicht sollte.



Doch jetzt bin ich ganz zufrieden.



Und schon sind die ersten Weihnachtsgeschenke fertig.




Liebe Grüße, Moni

Kommentare:

Svanvithe hat gesagt…

Ich kann mir gut vorstellen, was das für eine Fummelarbeit war. Aber die Ergebnisse können sich sehen lassen. So werden die einfachen Spiegel richtig aufgewertet.

Viele Grüße

Anke

Suffershill House hat gesagt…

Das ist eine tolle Idee! Aber das mit dem "erst unbedingt haben wollen und dann ewig nicht anfangen" kenne ich auch nur zu gut!!! Mein halbes Büro ist voll mit sowas.
Hast mich motiviert, dieses Bermudadreick endlich mal anzugehen und auch zu schauen, was sich als neues Projekt aus dem eigenen Bestand so eignet.
Liebe Grüße von mir!
Solveig

Die Rabenfrau hat gesagt…

Die sehen ja hübsch aus! Da hast du eine gute Idee gehabt!

Die gestresste Hausfrau ist übrigens von mir!
Grüßle
die Rabenfrau