Donnerstag, 5. Januar 2012

Sturm

Bei uns tobte der Sturm Andrea ganz schön heftig heute Nacht.

Es klapperte an allen Ecken und Enden. 

Und selbst unter der warmen Bettdecke fand ich es ganz schön unheimlich.

Bis ich mir vorstellte, wie es jetzt wohl auf einen Schiff sein muss.

 

 So gerne ich auf dem Wasser bin, da wollte ich auf keinen Fall tauschen.




Nach einen heftigen Gewitter eben, beruhigt es sich jetzt langsam draußen.

Ich hoffe, das es das jetzt war, die nächste Nacht ruhiger wird und ich vom nächsten Urlaub an der See träumen kann.


Und wie habt ihr die Sturmnacht überstanden?














Kommentare:

Svanvithe hat gesagt…

Liebe Moni,

als Nordlicht mag ich Wind, allerdings so stürmisch wie gerade auch in Berlin muss er nun wirklich nicht sein. Noch dazu die Nässe und der Wechsel von kühlen und milden Temperaturen. Brrr...

Ich wünsche dir deshalb vor allem ein gesundes neues Jahr voller Kreativität und grüße herzlich.

Anke

versponnenes hat gesagt…

Danke für Deine lieben Worte bei mir!



Katja